Nürburgring - DE

Rennstrecke Nürburgring

Keine andere Rennstrecke in Deutschland verbindet Tradition und Moderne so perfekt wie der Nürburgring. Das ADAC Formel Masters fährt zur Zeit auf der 3,618 km langen Kurzanbindung des Grand Prix-Kurses, lässt also unter anderem die Ford-Kurve sowie die Dunlop-Kehre, den tiefsten Punkt der Strecke, aus. Nach der Mercedes-Arena und einer kurzen Geraden biegen die Piloten nach rechts ab und nehmen nach einer Links-Rechts-Kombination den Hatzenbachbogen mit Vollgas in Angriff. Vor der Veedol-Schikane wird dann extrem heruntergebremst und anschließend durch die Coca Cola-Kurve hindurch wieder auf die Start-Ziel-Gerade hinaus beschleunigt.

Das Team Schiller Motorsport hat den legendären Eifelkurs in bester Erinnerung, denn in seiner Premierensaison gelang der Siegburger Mannschaft in 2012 hier im Rahmen des ADAC Truck-Grand Prix bei der erst vierten Veranstaltung des ADAC Formel Masters bereits der erste Sieg. Außerdem sind die Rennen auf dem Nürburgring ein „Heimspiel“ für die Truppe aus dem Rhein-Sieg-Kreis, bei dem immer zahlreiche Freunde, Partner und Sponsoren zu Besuch kommen, um Teamchef Hardy Schiller und seinen Fahrern vor Ort für ein gutes Resultat kräftig die Daumen zu drücken.